Kategorie-Archiv: Selbstversorgung

Februar – Arbeiten im Selbstversorgergarten

Wenn im Februar das Wetter mild ist, so gibt es im Nutzgarten schon allerhand zu tun. Beispielsweise sollte man Schwarzwurzeln relativ zeitig säen. Im April wird man bemerken, dass es bei den Saaten dieses sehr edlen Wurzelgemüses Ausfälle gibt, doch so hat man dann Zeit an diesen Stellen ein zweites Mal zu säen und die [Weiterlesen…]

Januar – Gartenkresse ziehen. Alte Gemüsesorten wählen?

Gartenkresse in Schale selber gezogen

In diesem Monat ist draußen nicht viel zu tun, doch man kann am Fester Kresse ziehen. Wenn man sich einmal diese Arbeit macht, dann sollten das nicht nur kleine Näpfchen sein, die man besät, sondern etwa größere Schalen, wie sie in meinen Video-Notizen zusehen sind. Zieht man Pflanzen in der Wohnung am Fester, ist es [Weiterlesen…]

Projekt Kompostfarm – wozu? Ist Kompost ein Dünger?

Kartoffelernte

Dieses Kompostfarm-Internetprojekt, publiziert vom Webmaster des Gartenportales www.derkleinegarten.de, gibt zahlreiche Anregungen für die Unterhaltung autarker Selbstversorgergärten, aber auch Aufklärung zu allgemeinen Denkbarrieren und Irrtümern im Gartenbau und im Alltagsleben überhaupt. Beispiel: Jeglicher Gartenbau kommt nicht ohne humusreiche, nährstoffreiche Böden aus. Wer autark seinen Nutzgarten nur mit Kompost-Naturdünger versorgt, der wird sich wundern, das Jahr für [Weiterlesen…]

Selbstversorgung, welches Gemüse anbauen?

Amandine Kartoffel

Wer Anfänger in Sachen Gemüseanbau ist und erste Schritte in dieser Richtung unternehmen und regelmäßig seinen Speiseplan durch selbst gezogenes Gemüse bereichern will, der sollte mit wenigen und leicht kultivierbaren Gemüsearten beginnen. Kartoffeln: Die sichersten Erträge bringt der Anbau von Kartoffeln, deren Anbau ich auf meinem Gartenportal ausführlich beschrieben habe. Der Vorteil beim Kartoffelanbau ist der, [Weiterlesen…]

Notvorrat an Lebensmitteln anlegen [Lebensmittel-Liste, Empfehlung]

Konserven als Notvorrat an Lebensmittel

Auf der Webside des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist zu lesen: „Es ist äußerst ratsam, stets einen Nahrungsmittelvorrat für einen Zeitraum von 14 Tagen im Haus zu haben. So stehen Sie und Ihre Familie in einem Notfall nicht mit leerem Magen da. Denken Sie bei der Planung Ihrer individuellen Vorratshaltung an die Essgewohnheiten [Weiterlesen…]

Brennholz, Kaminholz selber im Garten anbauen | Eigene Holzplantage

Robinie im Garten

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ein sehr effizientes Heizmaterial. Wer im eigenen Grundstück ungenutzte Flächen, Brachland oder Hangflächen hat, der kann durchaus sein Kaminholz selber anbauen und so aller vier bis fünf Jahre von einem Baum das Holz schlagen. Als Brennholz eignen sich vor allem die Harthölzer. Buche oder Eiche wären ideal, doch sie [Weiterlesen…]

Obstgarten anlegen

Alte Obstsorten

Den Obstgehölzen sollte man sich im Selbstversorgergarten zu allererst widmen und zwar aus dem Grund, weil man sich sonst nicht viel um den Obstgarten kümmern muss, wenn man einmal den Schnitt der Obstgehölze unbeachtet lässt. Um so mehr kommt es darauf an, das wir im Garten nur die besten und für den Standort geeigneten Sorten [Weiterlesen…]

Interessante Links

Tauschwirtschaft tauschen-ohne-geld.de  Tauschringe in Deutschland für private Tauschgeschäfte. deutsche-kompensation.de  Das Kürzel DKG tragen einige Institutionen. Hier steht es für die Deutsche Kompensationsgesellschaft mbH, die in hoch professioneller Weise für Firmen (meist Handwerker und produzierendes Gewerbe) untereinander „Tauschgeschäfte“ organisiert und ein sogenanntes Kompensationskonto führt, das quasi wie ein Girokonto zu verstehen ist, nur ohne Geld. Der [Weiterlesen…]

Kompostwirtschaft im Garten

Alte Apfelsorte

Ein ertragreicher Selbstversorgergarten steht und fällt mit der Möglichkeit, gesunden, nährstoffreichen Boden zu kultivieren. Komposterde ist der preiswerteste und beste Dünger – in jedem Garten verfügbar – nur mit dem Nachteil behaftet, dass dieser so manchem Kleingärtner im wahrsten Sinne des Wortes über den Kopf wächst. Das Einzige, was die meisten Gartenbesitzer also von der [Weiterlesen…]

Terra Preta – Holzkohle-Dünger

Weißkraut im Garten

Natur-Düngung mit „Terra Preta“ (schwarze Erde) die alternative Düngung mit einem Gemisch aus Holzkohle und Kompost: Das vom Portugiesischen stammende „Terra preta“ heißt übersetzt „schwarze Erde“ und ist heute ein Begriff für die fruchtbaren schwarzen Böden in Amazonien, welche man in der Umgebung vorgeschichtlicher Indianersiedlungen gefunden hat. Dort machten die amerikanischen Ureinwohner ihren Ackerboden fruchtbarer, [Weiterlesen…]