Obstgarten anlegen

Alte ObstsortenDen Obstgehölzen sollte man sich im Selbstversorgergarten zu allererst widmen und zwar aus dem Grund, weil man sich sonst nicht viel um den Obstgarten kümmern muss, wenn man einmal den Schnitt der Obstgehölze unbeachtet lässt. Um so mehr kommt es darauf an, das wir im Garten nur die besten und für den Standort geeigneten Sorten verwenden. Wenn man solches für wichtig erachtet, dann ist auch klar, dass die Qualität der späteren Erträge und die Gesundheit der Gehölze vor allem von der richtigen Sortenwalhl abhängen.

Nicht nur bei der Neupflanzung sollte die jeweilige Obstart und Sorte sorgfältig ausgewählt werden, sondern auch die vorhandenen Obstbäume und Sträucher sind  genau zu prüfen, ob sie nutzbringend sind. Es ist auf jeden Fall sinnvoll ungeeignete Obstgehölze austauschen oder durch Umveredlung zu verbessern, als sich Jahr für Jahr darüber zu ärgern, dass man etwa saure, stippige und kümmerliche Äpfel erntet.

Nichts ist demotivierender für den Selbstversorger, wenn der Garten nur kümmerliche Erntenten hervorbringt. Neben der Bodenfruchtbarkeit ist also die rechte Wahl der Sorten ein Hauptkriterium gärtnerischer Erfolge überhaupt.